Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

 

Wir führen in unserer Praxis standartisiertes Qualitätsmanagement (QM) u.a. nach den Richtlinen QEP (zertifiziert von Bundesärztekammer für Arztpraxen) durch.

 

QM hilft uns beständig, unser Konzept der allgemeinmedizinischen Versorgung für Sie zu verbessern. Neuerungen aus der medizinischen Forschung sollen so zeitnah auch an der Basis, in unserer Praxis, umgesetzt werden. Dieses beeinhaltet zB Medikationsänderungen und neue Therapiekonzepte.

 

QM heisst auch aus den eigenen Fehlern zeitnah lernen. Dieses versuchen wir stetig und sind insbesondere für konstruktive Kritik unserer Patienten dankbar.

 

Zum QM gehören:

- regelmäßige Teammeetings mit Protokoll und Tageordnungspunkten

- Fehlermanagement

- Hygienemanagement

- Fortbildung aller Mitarbeiter des Teams gemäß Praxisanforderungen  und  Neigungen der Mitarbeiter

- Patientenbefragungen mittels standartisiertem Fragebogen

 

Im letzten Jahr haben unsere Mitarbeiterinnen am Workshop Zukunftsmanagement der Praxis, Workshop Kommunikation am Empfang, Fortbildung zur Impfassistenz (zertifiziert), teilgenommen.

Unsere Praxismanagerin, Frau Sandra Mattsen, hat neben o.g. workshops diverse Weiterbildungen (zB 2 jähriger Kursus Management Diabetes mellitus Typ 1+2) absolviert. Frau Mattsen hat alle organisatorischen Fäden des Praxisablaufs von A-Z in der Hand und ist gerne ihre kompetente Ansprechpartnerin bei allen Anfragen. 

 

 

 

Die Ärzte nehmen regelmässig an Qualitätszirkeln (Diabetes, COPD, Asthma) teil und bilden sich beständig fort. Die von der KV alle 5 Jahre geforderten 250 Fortbildungspunkte erreicht jeder unserer Ärzte weit vor der Zeit.

 

Karin Toben hat eine Zusatzausbildung zur Behandlung lymph-ödematöser Erkrankungen.

 

Ralph Asmussen erwirbt die Zusatzbezeichnung "fachgebundene Psychotherapie" (Prüfung ca Winter 2011). Zudem erwirbt er die Subspezialisierung zur Beratung in der Sexualmedizin.

 

Seit 2010 ist die Praxis eingebunden in die universitäre Ausbildung von Medizinstudenten im 9/10 klinischen Semester. Wir werden Sie zuvor um Ihre Einwilligung bitten, sollte ein Student Sie als Patienten sehen. Natürlich geschieht der Studenten-Patienten-Kontakt im überwachten Setting.